Ai mund ta bëjë këtë!

522 ai menaxhonThellë brenda ne ndiejmë një dëshirë të madhe për paqe dhe gëzim, por jetojmë sot në një kohë që karakterizohet nga pasiguria dhe çmenduria. Ne jemi kureshtar dhe të mbingarkuar nga vëllimi i dukshëm i informacionit. Bota jonë po bëhet gjithnjë e më e komplikuar dhe e hutuar. Kush e di se çfarë dhe kush mund të besoni? Shumë politikanë botërorë mendojnë se kushtet politike dhe ekonomike në ndryshim të shpejtë i trullosin. Ne, gjithashtu, nuk jemi në gjendje të marrim pjesë në ndryshimet në këtë shoqëri gjithnjë e më komplekse. Nuk ka kuptim të sigurisë reale në këtë kohë. Pak njerëz i besojnë gjyqësorit. Terrorizmi, krimi, intrigat politike dhe korrupsioni kërcënojnë sigurinë e secilit individ.

Wir sind längst an Dauerwerbung im 30 Sekunden Takt gewöhnt und werden ungeduldig, wenn jemand länger als zwei Minuten zu uns spricht. Gefällt uns etwas nicht mehr, wechseln wir die Arbeitsstelle, die Wohnung, das Hobby oder den Ehepartner. Es ist schwer, innezuhalten und den Moment zu geniessen. Schnell überfällt uns die Langeweile, weil eine Unruhe tief im Innern unserer Persönlichkeit steckt. Wir verehren die Götzen des Materialismus und liefern uns «Gottheiten» aus, die uns ein gutes Gefühl verschaffen, indem sie unsere Bedürfnisse und Wünsche befriedigen. In dieser Welt voller Wirren hat Gott sich mit vielen Zeichen und Wundern offenbart und doch glauben viele nicht an ihn. Martin Luther hat einmal gesagt, dass die Inkarnation aus drei Wundern bestehe: «Das erste sei, dass Gott Mensch wurde; das zweite, dass eine Jungfrau Mutter wurde und das dritte, dass Menschen dies von ganzem Herzen glauben».

Der Arzt Lukas hatte nachgeforscht und aufgeschrieben, was er von Maria gehört hatte: «Und der Engel sprach zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria, du hast Gnade bei Gott gefunden. Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn gebären, und du sollst ihm den Namen Jesus geben. Der wird gross sein und Sohn des Höchsten genannt werden; und Gott der Herr wird ihm den Thron seines Vaters David geben, und er wird König sein über das Haus Jakob in Ewigkeit, und sein Reich wird kein Ende haben. Da sprach Maria zu dem Engel: Wie soll das zugehen, da ich doch von keinem Mann weiss? Der Engel antwortete und sprach zu ihr: Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten; darum wird auch das Heilige, das geboren wird, Gottes Sohn genannt werden» (Lluka 1,30: 35). Der Prophet Jesaja hatte dies vorausgesagt (Isaia 7,14). Nur durch Jesus Christus konnte die Prophezeiung in Erfüllung gehen.

Der Apostel Paulus schrieb über Jesu Kommen an die Gemeinde in Korinth: «Denn Gott, der sprach: Licht soll aus der Finsternis hervorleuchten, der hat einen hellen Schein in unsre Herzen gegeben, dass durch uns entstünde die Erleuchtung zur Erkenntnis der Herrlichkeit Gottes in dem Angesicht Jesu Christi» (2 Korintasve 4,6). Betrachten wir nachfolgend, was der Prophet Jesaja im Alten Testament über die Wesensmerkmale Christi, des «Gesalbten» (griech. Messias) für uns aufgeschrieben hat:

«Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und er heisst Wunder-Rat, Gott-Held, Ewig-Vater, Friede-Fürst; auf dass seine Herrschaft gross werde und des Friedens kein Ende auf dem Thron Davids und in seinem Königreich, dass er's stärke und stütze durch Recht und Gerechtigkeit von nun an bis in Ewigkeit. Solches wird tun der Eifer des HERRN Zebaoth» (Isaia 9,5: 6).

Këshilltar i mrekullueshëm

Er ist buchstäblich der «Wunder-Ratgeber”. Er gibt uns Trost und Stärke für alle Zeit und Ewigkeit. Der Messias ist selbst ein «Wunder». Das Wort bezieht sich auf das, was Gott getan hat, nicht was Menschen getan haben. Er selbst ist Gott. Dieses Kind, das uns geboren wurde, ist ein Wunder. Er regiert mit unfehlbarer Weisheit. Er braucht keinen Berater oder ein Kabinett; er ist selbst Berater. Brauchen wir Weisheit in dieser Stunde der Not? Hier ist der Berater, der diesen Namen verdient. Er bekommt kein Burnout. Er befindet sich immer im Dienst. Er ist die unendliche Weisheit. Er ist der Treue würdig, denn sein Rat geht über menschliche Grenzen hinaus. Jesus lädt alle ein, die einen wunderbaren Ratgeber brauchen, zu ihm zu kommen. «Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen. Denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht» (Mateu 11,28: 30).

Perëndi i fuqishëm

Er ist der allmächtige Gott. Er ist buchstäblich der «Gott-Held». Der Messias ist der uneingeschränkt mächtige, lebendige, wahre Gott, allgegenwärtig und allwissend. Jesus sagte: «Ich und der Vater sind eins» (Gjoni 10,30). Der Messias selbst ist Gott und fähig, alle zu retten, die ihm vertrauen. Ihm steht nicht weniger als die ganze Allmacht Gottes zur Verfügung. Was er sich vorgenommen hat, kann er auch ausführen.

Atë i përjetshëm

Er ist für immer ein Vater. Er ist liebevoll, besorgt, zärtlich, treu, weise, ein Führer, Versorger und Beschützer. In Psalm 103,13 lesen wir: «Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der HERR über die, die ihn fürchten».

Für diejenigen, die um ein positives Vaterbild ringen – hier ist derjenige, der diesen Namen verdient. Wir können vollkommene Sicherheit in einer engen Liebesbeziehung mit unserem ewigen Vater haben. Der Apostel Paulus ermahnt uns im Römerbrief mit diesen Worten: «Denn ihr habt nicht einen Geist der Sklaverei empfangen, von neuem zur Furcht, sondern habt einen Geist der Sohnschaft empfangen, durch den wir rufen: "Abba, Vater!" Ja, der Geist selbst bezeugt zusammen mit unserem Geist, dass wir Gottes Kinder sind. Wenn wir aber Kinder sind, sind wir auch Erben – Erben Gottes und Miterben mit Christus. Dazu gehört allerdings, dass wir jetzt mit ihm leiden; dann werden wir auch an seiner Herrlichkeit teilhaben» (Römer 8,15-17 Neue Genfer Übersetzung).

Krishti

Er regiert über sein Volk mit Frieden. Sein Friede besteht ewig. Er ist die Verkörperung des Friedens, deshalb regiert er über sein erlöstes Volk als ein Fürst, der Frieden schafft. In seiner Abschiedsrede vor seiner Gefangennahme sagte Jesus zu seinen Jüngern: «Meinen Frieden gebe ich euch» (Gjoni 14,27). Durch den Glauben kommt Jesus in unsere Herzen und schenkt uns seinen vollkommenen Frieden. In dem Augenblick, wo wir ihm ganz vertrauen, schenkt er uns diesen unbeschreiblichen Frieden.

A po kërkojmë dikë që të eleminojë pasigurinë tonë dhe të na japë diturinë? A e kemi humbur mrekullinë e Krishtit? A ndiejmë se jetojmë në një kohë varfërie shpirtërore? Ai është këshilla jonë e mrekullisë. Le të gërmojmë në fjalën e tij dhe ta dëgjojmë mrekullinë e këshillës së tij.

Kur besojmë në Jezu Krishtin, kemi besim te Perëndia i Plotfuqishëm. A ndihemi të pafuqishëm në një botë të pazgjidhur që është në trazirë? A kemi një barrë të rëndë që nuk mund ta kryejmë vetëm? Perëndia i Plotfuqishëm është forca jonë. Nuk ka asgjë që nuk mund ta bëjë. Ai mund të shpëtojë të gjithë ata që i besojnë atij.

Nëse besojmë në Jezu Krishtin, ne kemi një Atë të përjetshëm. A ndihemi si jetimë? A ndihemi të pambrojtur? Kemi dikë që gjithmonë na do, kujdeset për ne dhe punon për atë që është më e mira për ne. Babai ynë nuk do të na lërë kurrë dhe nuk do të na humbasë. Nëpërmjet tij ne kemi siguri të përjetshme.

Nëse kemi besim te Jezu Krishti, ai është Princi ynë i Paqes si Mbreti ynë. A kemi frikë dhe nuk mund të pushojmë? A kemi nevojë për një bari në kohë të vështira? Ka vetëm një që mund të na japë paqe të brendshme të thellë dhe të qëndrueshme.

Falënderimi është këshilla jonë e mrekullisë, princi i paqes, i ati i përjetshëm dhe heroi i zotit!

nga Santiago Lange


pdfAi mund ta bëjë këtë!